Wälzlager für Schienenfahrzeuge

In diesem speziellen Einsatzbereich kann eine generelle Einteilung in Wälzlager für den Radsatzbereich und für Achs- und Motorengetriebe vorgenommen werden.

Die Radsatz-Zylinderrollenlager WI/WIP 120x240 und WI/WIP 130x240 sind durch die Bahn AG zugelassen. Bisher wurden mehr als 350.000 Einheiten an unsere Kunden ausgeliefert. Diese Radsatzlager können mit Polyamidkäfig oder Messingkäfig angeboten werden. Das Radsatz-Zylinderrollenlager WI/WIP 130x240 ist für eine Radsatzlast von bis zu 25 to ausgelegt.

Wälzlager für Achs- und Motorengetriebe sind Standardlager, werden aber durch den jeweiligen Hersteller des Getriebes einer Modifizierung unterzogen. Durch unsere enge Anbindung zu Herstellern in der Slowakei und Tschechien sind wir in der Lage, Wälzlager für diesen speziellen Zweck und den entsprechenden Getrieben anzubieten. Neukonstruktionen werden in enger Zusammenarbeit von einem engagierten und erfahrenen Konstruktionsteam entwickelt und begleitet.

Lieferumfangs Tabelle (PDF 0,75MB)

Polyamidkäfig

Die Zuverlässigkeit von Radsatzlagern wird nunmehr seit über 20 Jahren durch den Einsatz von Polyamidkäfigen erheblich gesteigert. Die höhere Leistungsfähigkeit dieser optimierten Käfige aus glasfaserverstärktem Polyamid zeigt sich an einer größeren Standfestigkeit gegenüber den dynamischen Beanspruchungen durch die Räder mit Laufflächenschäden und längerer Fettgebrauchsdauer als Folge geringerer Reibung und weniger Rollenschlupf im Lager, wodurch die Betriebstemperaturen niedriger sind und weniger Metallabrieb auftritt. Diese theoretischen Überlegungen zur Käfigoptimierung wurden durch Laborversuche und Praxistests bestätigt.

Schienennetzbetreiber oder Instandhalter von rollendem Material profitieren durch längere Instandhaltungsintervalle und höhere Betriebssicherheit. Seit dem Lieferbeginn von Radsatzlagern mit Polyamidkäfig im Jahr 1997 an Schienennetzbetreiber wie die Bahn AG, Radsatzherstellern und Instandhaltungsunternehmen wurden mehr als 350.000 dieser Einheiten ausgeliefert.

Nach 10 Jahren war es an der Zeit, die gesammelten Erfahrungen mit dem Käfig in einen neuen Käfig einfließen zu lassen. Dieser Käfig hat im Februar 2008 seinen Prüflauf unter der Aufsicht der Bahn AG bestanden und wird nunmehr den alten Käfig ablösen. Dieser neue Käfig wurde als Universalkäfig konzipiert und kann somit auch bei Umrüstungen von Radsatzlagern mit Messingkäfig auf Polyamidkäfig der unterschiedlichsten Wälzlagerhersteller verwendet werden.

Umrüstungen

Gebrauchte Radsatzrollenlager werden verschrottet. Das muss aber nicht sein, denn Radsatzrollenlager die nicht älter als 44 Jahre sind, können nach einer Umrüstung wieder eingesetzt werden

Entsprechend den Vorschriften der Bahn AG nach der DS 98404 Anhänge 16,18 und 19 bieten wir eine Umrüstung von dem alten Messingkäfig auf einen neuen Polyamidkäfig an. Dafür zugelassen sind Polyamidkäfige für RWU 120 x 240 und RWU 130 x 240 des Fabrikates Kinex, welcher nach einem erfolgreichem Prüfstandsversuch bei der Bahn AG als Universalkäfig für alle gängigen Wälzlagerhersteller eingesetzt werden kann.

Die Umrüstung erfolgt auf "ib-s eigenen" Maschinen und unter technischer Überwachung der ib-s mit erfahrenen Fachkräften. Die Radsatzrollenlager sind nach der Umrüstung wieder ohne Einschränkungen einsetzbar und unterliegen den Bestimmungen der UIC und der Bahn AG für neue Radsatzrollenlager.

Die wichtigsten Schritte

  1. Begutachtung
    Während der Reinigung werden der Außenring und die Rollen auf Schadstellen, wie Riefen und Ausbröckelungen in einer Sichtkontrolle untersucht. Ein Befundbericht gibt Auskunft welches Lager entsprechend der DS 98404 umgerüstet werden kann oder verschrottet wird.

  2. Umrüstung
    Die Radsatzrollenlager, für welche eine Umrüstung nach DS 98404 möglich ist, erhalten einen neuen Polyamidkäfig unter der weiteren Verwendung des alten und geprüften Rollensatzes. Dies geschieht nach den zertifizierten Qualitätsanforderungen durch die Bahn AG.

  3. Kontrolle
    Die Radsatzrollenlager werden im montierten Zustand nochmals den Qualitätsanforderungen unterzogen. Dabei wird an einem Vergleichsnormal die Lagerluft gemessen. Auf dem Außenring erfolgt die Signierung zur Umrüstung. Anschließend Freigabe zur Rücksendung mit entsprechender Verpackung.

nach oben

Speziallager

Radsatzlagereinheit für 25 to Achslast

Vorschaubild Slideshow

Güterwagen Drehgestell Y25 - Bitte klicken Sie auf das Bild um mehr Details zu erfahren.

Polyamidkaefig Umruestung Umruestung Umruestung